Jetzt reichts. Die EU-Urheberrechtsreform ist ein massiver Eingriff in das Recht auf freie Meinungsäusserung. Kein Foren-Betreiber wird mehr in Zukunft gestatten, Inhalte ohne Nachweis zu veröffentlichen, da er ansonsten für diese Inhalte haften muss. Upload-Filter wird sich kaum einer leisten können und es ist fraglich, ob diese ausreichen.

Hier und jetzt der Aufruf zum Protest. Kennt Ihr Forenbetreiber, dann ermutigt diese, sich am Protest des temorären Schliessens Ihrer Foren zu beteiligen. Diese sollen Ihre Nutzer mit einem Text auf Ihrer Internet-Seite dazu anregen, Ihrem Abgeordneten einen Email über Ihr Empfinden der Schliessung zu schreiben. Vielleicht wacht dann der ein oder andere Politiker aus seinem Unverständnisschlaf auf!

Das Forum Geschichte.de ist temporär offline, als Protest, gegen eine schwachsinnige EU-Politik zur geplanten EU-Urheberrechtsreform. Wenn diese wie geplant umgesetzt wird, macht die EU den Betrieb von Internet-Foren kaputt. Kein Betreiber kann es sich dann mehr erlauben, den bereits in den Startlöchern sitzenden Abmahnanwälten nachzuweisen, dass die im Forum veröffentlichten Inhalte von Dritten, egal ob Bild, Text oder sonstige Inhalte, urheberrechtlich dem Veröffentlicher gehören. Uploadfiler werden sich nur grosse Betreiber leisten können.

Liebe EU-Schwachmaten-Politiker: Hier soll der Überbringer der schlechten Nachricht geköpft werden. Ihr könnt Euch, wenn Ihr das durchzieht damit brüsten, das Internet in der EU kaputt gemacht zu haben. So kann man jedem Forenbetreiber, der zukünftig für die Inhalte seiner Nutzer haften soll nur empfehlen, seinen Betrieb ausserhalb der EU weiter zu betreiben. Vielleicht freut sich dann ein anderer Staat über die Steuereinnahmen.

Wollt Ihr dem Protest folgen, dann macht Eure eigenen Foren auch dicht und unterstützt den Protest. Wer mitmachen möchte, schreibt eine Email an protest@geschichte.de und benennt sein geschlossenes Forum. Wir werden die mitmachenden Forenbetreiber mit Links auf dieser Seite zu einem späteren Zeitpunkt benennen.

Wir jedenfalls planen, wenn die EU-Urheberrechtsreform so umgesetzt wird, unseren Umzug ins EU Ausland. Schade, EU...

Impressum
Datenschutz